Babyschlafsack Test

veröffentlicht am 25. Januar 2016 in Baby von

Der Babyschlafsack ist die praktische Alternative zur herkömmlichen Decke. Eines der wichtigsten Vorteile, die ein Babyschlafsack bietet, ist, dass das Baby sich nicht unter die Decke strampeln kann, wo es dann keine Luft mehr bekommt.

Babyschlafsäcke in unterschiedlichen Größen

Der Babyschlafsack Test informiert junge Eltern, dass es die Schlafsäcke für die Kleinen in vier verschiedenen Größen gibt. Für Neugeborene haben Schlafsäcke die Größe von 70 cm. Bis zum ersten Lebensjahr kommen dann Schlafsäcke mit 90 cm und bis zum 18. Lebensmonat mit 110 cm in Betracht. Die großen Schlafsäcke mit einer Größe von 130 cm eignen sich für Kinder bis zum 3. Lebensjahr. Einige Anbieter haben auch mitwachsende Schlafsäcke, die man je nach Alter verkürzen und auch verlängern kann. Es ist ratsam, den Schlafsack immer eine Größe größer als die Konfektionsgröße des Babys zu kaufen, denn der Schlafsack sollte dem Nachwuchs ausreichend Bewegungsfreiheit lass und mindestens 15 cm größer sein als das Kind. Ober sollte der Schlafsack dennoch so eng geschnitten sein, dass das Kind sich nicht rausstrampeln kann und im Schlafsack nach unten rutscht.

Babyschlafsack Bestseller 2016

[amazon bestseller=“Babyschlafsack“ items=“3″]

Die verschiedenen Verschlussarten

Ein Babyschlafsack muss nicht immer zwangsläufig mit einem Reißverschluss verschlossen werden. Der Babyschlafsack Test möchte auch die anderen Varianten kurz erwähnen. Die Schlafsäcke für Kinder bis zum 12. Monat sind sowohl mit einem Reißverschluss in der Mitte als auch mit Druckknöpfen an den Schultern versehen. Mit seitlichen Reißverschlüssen sind die Schlafsäcke für Kinder bis zum 18. Lebensmonat ausgestattet. Diese Schlafsäcke haben den Vorteil, dass man den gesamten Fußbereich öffnen kann. Das Baby kann gewickelt werden, ohne dass der obere Teil des Schlafsackes ausgezogen werden muss.

Die Materialien eines Schlafsackes

babyschlafsackBeim Kauf sollten Eltern laut dem Babyschlafsack Test unbedingt darauf achten, dass der Schlafsack aus schadstoffgeprüften Naturfasern hergestellt ist. Beim einem Winterschlafsack haben sich Füllungen aus Polyester-Fleece, Molton oder auch Plüsch bestens bewährt. Diese Arten von Füllungen halten das Baby in der kalten Jahreszeit warm und saugen zudem Feuchtigkeit auf, die durch das Schwitzen des Babys entsteht. Der Oberstoff eines Schlafsackes sollte möglichst aus Baumwolle oder Satin bestehen. Eltern sollten hier auf einen Materialmix aus Naturfasern achten, denn dann ist er auf jeden Fall atmungsaktiv. Idealerweise sollte der Schlafsack in der Waschmaschine gewaschen werden können und möglichst auch trocknergeeignet sein. Von einigen Anbietern gibt es Daunenschlafsäcke. In solch einem Schlafsack kommt der Nachwuchs sehr schnell ins Schwitzen, daher sollte die Raumtemperatur möglichst unter 16 Grad Celsius liegen. Außerdem sollten Eltern laut dem Babyschlafsack Test darauf achten, dass die Stoffe schweiß- und speichelfest sind und sich keine losen Bänder, Knöpfe oder Applikationen am Schlafsack befinden.

Sommer- oder Winterschlafsack?

Da der Schlafsack das ganze Jahr über genutzt werden kann, rät der Babyschlafsack Test entweder zu Sommer- und Winterschlafsack oder aber zu einem Kombischlafsack. Bei einem Kombischlafsack kann das Innere des Schlafsackes bei warmen Temperaturen rausgenommen werden. Auf dem Markt gibt es auch Schlafsäcke mit abnehmbaren Ärmeln, sodass man auch hier perfekt für Sommer und Winter gerüstet ist.

Was trägt das Baby im Schlafsack?

Auf keinen Fall sollten Babys nackt oder nur mit einer Windel bekleidet im Schlafsack liegen. Ideal ist entweder ein Body oder ein leichter Schlafanzug. Ob das Kind sich wohlfühlt, kann man mit einem Griff im Nacken sehr leicht feststellen. Ist das Baby im Nacken geschwitzt, dann kann der Schlafanzug ruhiger etwas dünner sein. Fühlt sich der Nacken kalt an, dann sollte man das Baby etwas dicke anziehen.

Babyschlafsäcke 2016 im Test

Aktuell gibt es noch keinen Babyschlafsack Test, aber an dieser Stelle möchten wir jungen Eltern gerne einige sehr praktische Modelle vorstellen. Der beste Schlafsack unserer Meinung nach ist der Alvi Mäxchen Thermo. Dieser Schlafsack hat eine Länge von 90 cm und besteht zu 100 % aus Baumwolle. Er bietet im Beinbereich ausreichend Platz und ist auch an den Schultern breit genug geschnitten. Der Reißverschluss ist sehr leichtgängig. Ebenfalls zu empfehlen ist der ioBio Felinchen mit einer Länge von 50 cm. Auch dieser Schlafsack besteht zu 100 % aus Baumwolle. Er eignet sich auch als Innensack für andere Schlafsäcke und ist mittels der beiden Reißverschlüsse leicht an- und auszuziehen.


Kommentar schreiben


Noch keine Kommentare