Lauflernwagen Test

veröffentlicht am 22. Januar 2016 in Baby von

Beim Lauflernwagen handelt es sich um ein Gefährt, dass die Kinder vor sich herschieben und das ihnen das Laufen lernen erleichtert. Laut dem Lauflernwagen Test ist es wichtig, dass man sich hier ausreichend informiert, bevor man sich zu einem Kauf entschließt, denn Lauflernwagen bergen auch einige Gefahren in sich. Egal, für welchen Lauflernwagen sich Eltern entscheiden, sollte hier klar sein, dass man das Kind immer im Blick haben sollte. Im Freien ist die Nutzung eines Lauflernwagens nur eingeschränkt möglich, denn auf dem Rasen lassen sich keine der Modelle richtig fahren.

Die Vor- und Nachteile eines Lauflernwagens

Der Lauflernwagen ist eine gute Hilfe, um das Laufen zu erlernen. Damit wird natürlich sehr positiv die körperliche Aktivität der Kleinen gefördert und mehr spielerisch erlernen die Kinder das Laufen. Hier gilt es aber zu bedenken, dass es auch Modelle gibt, die nicht als Lauflernhilfen geeignet sind, weil sie zum einen nicht sicher sind und zum anderen nicht die optimale Haltung zum Laufen fördern.

Lauflernwagen Bestseller 2016

[amazon bestseller=“lauflernwagen“ items=“3″]

Die verschiedenen Materialien des Lauflernwagens

An dieser Stelle möchte der Lauflernwagen Test auf die unterschiedlichen Materialien der Lauflernwagen eingehen. Es gibt hier Modelle aus Kunststoff, die gerade für Kinder wegen der vielen Farben sehr ansprechend sind. Leider muss man hier aber auch sagen, dass die Haltbarkeit nicht auf Dauer angelegt ist. Schaut man sich bei den Wagen aus Kunststoff die Räder an, dann wird man schnell feststellen, dass diese sich nicht zum Fahren auf Laminat eignen. Hat man zu Hause aber Teppichboden verlegt, dann sind solche Lauflernwagen eine gute Lösung.

lauflernwagenLauflernwagen aus Holz sind in der Regel recht stabil gebaut. Sie bieten viele Fächer, die die Kleinen gerne nutzen, um Spielzeug spazieren zu fahren. Bei Lauflernwagen muss man aber sehr exakt auf die Schadstoffhinweise der Hersteller achten, denn ähnlich wie bei Kunststoff gibt es hier einige Modelle, von denen man besser die Finger lassen sollte.

Viel Zubehör inklusive

Es gibt auf der einen Seite sehr schlichte Lauflernwagen ohne jegliches Zubehör, die aber viele Sammelflächen bieten. Andererseits können Eltern hier auch auf einen Lauflernwagen mit entsprechendem Zubehör zurückgreifen. Dazu gehören unter anderem

  • Bauklötze: Sie fördern das Fingergefühl, die Haptik und auch das Mengenverständnis der Kleinen.
  • Klangeffekte: Sie dienen auf der einen Seite dem Überraschungseffekt der Kinder und auf der andern Seite fördern sie die Wahrnehmung.
  • Musik: Hiermit wird das Rhythmusgefühl der Kinder gefördert und sie erlernen gleichzeitig die Zusammenhänge zwischen Fahren und Musik, denn er Wagen spielt Musik nur beim Fahren ab.
  • Ladefläche: Ein Lauflernwagen sollte auch über eine Ladefläche verfügen, denn viele Kinder betätigen sich gerade in den ersten Jahren als Sammler und die Schätze müssen sicher transportiert werden.

Worauf sollte man beim Kauf eines Lauflernwagens noch Wert legen?

Gerade der erste Lauflernwagen sollte ein bestimmtes Gewicht aufweisen, denn dann kann er nicht so leicht kippen und wird damit zur Gefahrenquelle. Auch wenn es etwas verwirrend klingen mag, sollte der Lauflernwagen über eine Bremsfunktion verfügen. Die Kinder können zwar nicht allein bremsen, aber die Wagen sind so konzipiert, dass sie eine bestimmte Geschwindigkeit nicht überschreiten.

Lauflernwagen im Test 2016

Stiftung Warentest hat bisher noch keinen Lauflernwagen Test vorgestellt und dennoch können einige der Modelle sehr gut empfohlen werden. Der Testsieger ist hier ganz klar der I’m Toy Lauflern-Wagen. Er besteht aus Holz und ist mit Spielzeug nach Montessori Grundsätzen ausgestattet. Die Verarbeitung der Räder ist sehr gut. Der Wagen kippt nicht so leicht und das Beste ist, dass er aus Holz nachhaltiger Forstwirtschaft hergestellt ist.

Der Preis-Leistungs-Sieger ist der VTech Spiel- und Laufwagen aus Kunststoff. Er ist mit einer abnehmbaren Musik- und Spielinstallation ausgestattet und bietet auch sonst viele Extras. Die Geschwindigkeit ist hierbei regulierbar, der Griff ist bequem und die Achsverteilung ist optimal.


Kommentar schreiben


Noch keine Kommentare