Reisebett Test

veröffentlicht am 25. Januar 2016 in Bett von

Im Schnitt schlafen Kinder pro Tag 13 – 16 Stunden. Daher sollte ein Reisebett zur obligatorischen Ausstattung eines Babys gehören. Solch ein Reisebett kann ideal eingesetzt werden, wenn man in den Urlaub fährt oder wenn die Kleinen auch mal bei den Großeltern übernachten. Im schnitt wiegt ein Reisebett zwischen 8 und 10 Kilogramm und ist mit einer Faltmatratze ausgestattet. Für den Transport gibt es sehr oft eine passende Transporttasche. Durch einen speziellen Aufbaumechanismus sind Reisebetten schnell auf- und auch wieder abgebaut.

Reisebett Bestseller 2016

[amazon bestseller=“Reisebett“ items=“3″]

Die verschiedenen Typen von Reisebetten

Reisebetten gibt es in den verschiedenen Preisklassen und somit auch in denn unterschiedlichsten Ausstattungen. Der Reisebett Test hat sich hier umgeschaut und möchte die einzelnen Typen vorstellen.

Leichtes Reisebett

Solche Reisebetten wiegen nur zwischen 2 und 4 Kilogramm und mittels einer Pop-up-Funktion auf- und abgebaut. Leider sind Reisebetten sehr teuer. Sie eignen sich aber gerade durch das geringe Gewicht sehr gut bei Reisen mit Bahn oder Flugzeug.

Klassisches Reisebett

Von der Form entspricht dieses Reisebett einem typischen Kinderbett. Im Schnitt wiegt es zwischen 10 und 15 Kilogramm und hat die Maße 120 c 60 cm. Das Aufstellen erfolgt mittels eines Klappmechanismus. Dank Netzen und Sichtschutzfenstern bekommt das Baby ausreichend Luft und Eltern haben Möglichkeiten des Sichtkontakts. Solche Reisebetten sind in der Anschaffung sehr günstig.

Luxuriöses Reisebett

reisebettSolche Reisebetten überzeugen durch eine sehr gute Verarbeitung und zusätzlichem Zubehör. Hierzu gehört sehr oft die Möglichkeit den Nachwuchs zu wickeln. Außerdem findet man hier sehr oft auch einen Spielbogen und eine Transporttasche. Die Betten sind recht teuer und eignen sich für den häufigen gebrauch, wenn Kinder bei den Großeltern übernachten.
Die Vor- und Nachteile eines Reisebettes

Schaut man sich den Reisebett Test genauer an, dann wird man die Vorteile eines Reisebettes schnell erkennen. Das Reisebett bietet den Eltern maximale Flexibilität, denn es kann vielseitig eingesetzt werden. Es ist schnell auf- und abgebaut und hat ein geringes Gewicht, sodass man es bequem transportieren kann. Zusammengefaltet lässt es sich gut verstauen. Bei vielen Reisebetten leidet allerdings der Schlafkomfort des Nachwuchses deutlich.

Worauf sollte man beim Kauf eines Reisebettes achten?

Der Reisebett Test gibt hier einige Hinweise, worauf man unbedingt beim Kauf einer solchen Schlafmöglichkeit für den Nachwuchs achten sollte.

  • Die Klappfunktion: Diese Funktion ist sehr wichtig, damit das Reisebett schnell auf- und wieder abgebaut werden kann. Sehr praktisch ist hier auch eine Pop-up-Funktion, die dafür sorgt, dass das Bett sich beim Lösen der Sicherungen sofort selbsttätig aufstellt.
  • Die Matratze: Natürlich sollte ein Reisebett mit einer Matratze ausgestattet sein. Die mitgelieferten Matratzen sind in der Regel sehr dünn, daher sollte man für das Wohl des Nachwuchses über den Kauf einer weiteren Reisematratze nachdenken. Die endgültige Matratze sollte eine Stärke zwischen 5 und 8 cm haben.
  • Die Rollen: Für das problemlose hin- und herschieben haben sich Rollen bestens bewährt. Befinden sich an dem Reisebett Rollen, dann sollten natürlich auch Bremsen vorhanden sein.
  • Der Ausgang: diese Funktion ist sehr praktisch, denn dann kann das Kind selbsttätig aus dem Bett. Der Ausgang sollte mit einem Reißverschluss versehen sein, sodass Eltern auch ein heimliches Verschwinden aus dem Reisebett verhindern können.
  • Die Einhängefunktion: Diese ist sehr wichtig bei sehr kleinen Kindern. Die Liegefläche kann dann in der Höhe verstellt werden, sodass gerade Neugeborene nicht so weit unten liegen. Diese Funktion sorgt zum einen auf einen besseren Blick auf das Kind und zum anderen schont es den Rücken der Eltern.
  • Die Wickelauflage: Diese Funktion ist wichtig, wenn Babys noch gewickelt werden müssen.

Für welches Reisebett entscheiden?

Der Reisebett Test möchte Eltern an dieser Stelle eine Entscheidungshilfe geben. Ein sehr gutes Reisebett ist das Infantastic Kinderbett mit einem Gewicht von 14 kg. Zum Lieferumfang gehören hier eine Matratze, eine Wickelauflage, ein Spielbogen, eine Einhängefunktion und eine Tragetasche. Der Auf- und Abbau ist sehr einfach und durch Rollen kann das Reisebett sehr gut im Raum bewegt werden. Das komplette Reisebett ist abwaschbar.

Der Preis-Leistungs-Sieger bei Reisebetten ist das Hauck Dream’n Play mit einem Gewicht von 8 kg. Zum Lieferumfang gehören hier eine Tragetasche und eine Faltmatratze. Das Bett verfügt über eine gute Verarbeitung, ist stabil und sehr standfest. Das Bett kann einfach aufgebaut werden und lässt sich nach der Nutzung sehr klein zusammenfalten.


Kommentar schreiben


Noch keine Kommentare